Roger David Servais

→ zur Kunsthandlung

Vita

  • 1942 in Liege geboren | Kindheit in Belgien und Deutschland
  • 1961 – 1964 Studium an der Hochschule der Künste in Berlin Charlottenburg, dann 10 Jahre Studium-Unterbrechung.
  • 1974 Wiederaufnahme des Studiums.
  • 1975 Diplom
  • 1965 – 1968 Aufenthalt in Brüssel
  • 1970 – 1974 Studienreisen nach Frankreich und Prag
  • 1975/76 Aufenthalt in Belgien und Frankreichseit 1979 Mitglied des Deutschen Künstlerbundes und des Internationalen Designzentrums
  • seit 1979 Mitglied des Deutschen Künstlerbundes und des Internationalen Designzentrums
  • 1980/81 Aufenthalt in Brüssel und Paris
  • 1984/85 Aufenthalt in Israel, 1985 Atelier in New York, 1986 Atelier in Brüssel
    1987 längerer Aufenthalt in Schweden, 1988/90/92 Aufenthalte in Italien, 1995 Atelier in Venedig, 1990 Reise nach Kreta , 2002 Sommeraufenthalt in Schweden, seit 2010 Atelier in Südfrankreich und Berlin

Künstlerische Arbeiten in öffentliche Museen und Sammlungen

  • Museé d´Art Moderne, Brüssel
  • Museé Juif de Belgique, Bibliothèque royale de Belgique
  • Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin
  • Jüdisches Museum Berlin, Berlinische Galerie
  • Museum für Moderne Kunst, Kupferstichkabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
  • Kunstsammlung Westdeutscher Rundfunk
  • Kunstsammlung ADAC, München
  • Kunstsammlung der Stadt Gera

Einzel und Gruppen Ausstellungen (Auswahl)

  • 1979/80/81/82/83/84/94 Deutscher Künstlerbund Jahresausstellungen
    Große Kunstausstellung, (Neue Gruppe) München,
  • 1981 Neue Darmstädter Sezession
  • 1983 ADAC – Ausstellung, München
  • 1984 Galerie Slominsky, Mühlheim/Ruhr
  • 1984 Haus der Künstler, München
  • 1985 Kunsthaus Hamburg
  • 1984 Brüssel (BERLIN – BRÜSSEL)
  • 1985 Kunstverein Stuttgart
  • 1986 Galerie Jacob, Oldenburg, Neue Gruppe Haus der Kunst, München
  • 1987 Kunstpreis der Stadt Kirchheim
  • 1987 Galerie Lietzow, Berlin, 1988 Galerie Niepel, Düsseldorf
  • 1989 Galerie Jacob, Oldenburg, Galerie Lietzow, Berlin
  • 1991 Deutsche Goethe-Institut, Brüssel, Galerie Niepel, Düsseldorf
  • 1992 Jüdische Künstler in Berlin, Martin-Gropius-Bau
  • 1992 Kunstpavillon Heringsdorf, Galerie Pankow
  • 1994 Galerie Niepel, Düsseldorf
  • 1995 Galerie auf Zeit, Berlin, Jüdische Visionen, Berlin
  • 2004 Berliner Bank
  • 2005 Galerie Thomas Günther, Berlin
  • 2009 Kunstpavillon Heringsdorf
  • 2012 Schaffens(t)räume, Gera | Das Ende von Lied
  • 2016 Künstlerhaus Bethanien, Berlin